Die Interessengemeinschaft von Geschäftsleuten rund um den Herrenwingert konnten von dem langen Verkaufoffenen Adventsabend der Caritas in Alfter die stolze Summe von 2000 € überreichen! 

Danke an alle Beteiligten ließ der Vorsitzende an alle übermitteln!

Auch in diesem Jahr wird der Malerbetrieb Borsch auf Weihnachtskarten und Werbegeschenke für Kunden und Partner verzichten und statt dessen in ein soziales Projekt investieren: Mit seinem Team wird Dirk Borsch in der Gemeinde Alfter und der Region Bonn/Rhein-Sieg schadhafte Wände in Kitas, Kindergärten und Altenpflegeheimen ausbessern, neu streichen und ggf. auch tapezieren - natürlich kostenlos. "Weihnachten ist der ideale Zeitpunkt, sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu besinnen“, erklärt Borsch. „Schon im letzten Jahr waren wir als Weihnachtsmaler unterwegs. Die Menschen freuen sich, wenn wir ihnen auf diese Weise helfen. Davon haben die Kitas und Kindergärten, Altenpflege- und -wohnheime viel mehr, als wenn wir Karten und Präsente verschicken.“

Weitere Infos unter https://malerbetriebborsch.wordpress.com/2015/11/15/weihnachtsmaler/

In der aktuellen Ausgabe von "Wir in Alfter" finden Sie einen Artikel über die Gewerbeschau 2015.

Auf der Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins Alfter e. V. am 25. März 2015 in der Wandschänke im Zuschlag haben die Mitglieder den bisherigen Vorstand für zwei weitere Jahre gewählt. Mit 28 Teilnehmern, das sind gut 40 Prozent der zurzeit 72 Mitglieder des Gewerbevereins Alfter e. V., war die Versammlung sehr gut besucht. Dabei waren auch die drei jüngsten Mitglieder: Mirjam Grabo, Tiertherapeutin in Alfter-Ort, Ralf Grathwohl, Marktmanager des  REWE Center Alfter,  und Johannes Eckey, Inhaber vom Backhaus Eckey in Witterschlick.

Rolf Schumacher und Wolfgang Henseler, die Bürgermeister von Alfter und Bornheim, freuen sich, dass die rund 2,3 Kilometer lange Straße endlich fertiggestellt ist.

Nach sechs Jahren Bauzeit ist es soweit: Am Montag, 23. März 2015, um 10:25 wurde die L183 n für den Verkehr frei gegeben, Die Umgehungsstraße für Roisdorf und Bornheim wird auch für zahlreiche Alfterer, die zum Beispiel zur A 555 fahren, eine Entlastung sein. Außerdem wird über die L 183 n auch das neue Gewerbegebiet, das von Alfter und Bornheim gemeinsam erschlossen wird, angebunden.

Dazu der Alfterer Bürgermeister Rolf Schumacher: "Die Eröffnung der L 183n ist ein wichtiger Fortschritt der VerkehrsInfrastruktur für die Gemeinde Alfter.  Dies gilt zum Einen für die Verkehrsentlastung der Bonn-Brühler Straße.  Zum Anderen gilt dies ebenso für die Erreichbarkeit des interkommunalen Gewerbegebietes mit der Stadt Bornheim zusammen. Insofern freue ich mich sehr über die Eröffnung und danke allen Beteiligten für Ihre Arbeit an diesem großen Projekt."